Culture-Me — oder: kulturelle Begegnungen in Arbeit und Leben

No time, long see?!

Uff…da sind ja schon Jahre vergangen seit meinem letzten „Impuls“, meiner letzten „Reaktion“, meinem letzten Erguss. Die Monate vergingen, die Buzzwords vermehrten sich. Du Leser, du Leserin, Du *****, was ist denn passiert, dass ich so lange auf mich habe warten lassen? Ja, was denn? Hä?

Ach, eigentlich nichts. Nichts von Bedeutung, nichts von dem, von dem du glaubst, es sei gewaltig.

Nein, es waren Tage, es waren Momente und Ärgernisse.

Zur Normalität gehört, da wirst du zustimmen, dass von Zeit zu Zeit habiti (?) einkehren, derer du schnell überdrüssig wirst. Eine solche Geschichte erzähle ich dir ganz kurz: ich ertrage diese Ankündigungen, Anfeindungen, Anärgerungen, Anfuckungen einfach nicht. Das Leid aller kann zum Leid meiner werden, kann mich in die Kniee zwingen, kann mich zum Weinen und Lachen gleichzeitig veranlassen, kann Dinge mit mir tun, Gedanken in mir auslösen, die erschrecken, die wütend(er) machen, die schmerzhaft sind.

Was ich kann, weiß ich. Was ich nicht kann, spüre ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: